Ralf schönleber

Schlagzeug

Mr. Drums ist der Taktgeber und Perfektionist von REPLAY, nach dem alle "tanzen". Auch in den Proben ist er die treibende Kraft und probiert kreativ neue Details aus. Auf der Bühne wirbelt er lässig seine Sticks um die Finger, bis das Tier der Muppet-Show aus ihm raus will.


Wie kam Ralf zur Musik?


Ralf verbringt als Kind mehr Zeit auf dem Bolzplatz als vor dem Radio. Als Jugendlicher interessiert ihn die Musik dann mehr und mehr und der Traum von der Profi-Fussballer Karriere mit millionenschwerem Einkommen wird an den Nagel gehängt :-)

In den späten 80er Jahren motiviert ihn die Fernsehsendung "Superdrumming" zum Schlagzeugspielen. Zur Freude seiner Eltern und Nachbarn stellt er fest, dass nur dieses Instrument für ihn in Frage kommen kann. Noch heute ist Ralf über die Geduld und starken Nerven aller Beteiligten sehr dankbar, denn spätestens bei spontanen Sessions nachts um halb 1 wäre seine Geduld als Erwachsener zu Ende gewesen... Das Musikmachen hat Ralfs Leben nachhaltig verändert: Vor allem durch neue Bekanntschaften, die er bei nächtlichen Spontan-Sessions kennenlernte, und durch bewussteres Musikhören.

Seine Bandkarriere beginnt Ralf bei der "JMS-Combo", wo er erstmals vor größerem Publikum auftreten darf (Stadtfeste, Vorspiele, etc.). Er wird Mitglied diverser Rock- und Pop Bands (u. a. als Vorgruppe von "Wolle Kriwanek") sowie einer schottischen Pipe-Band im Original-Kilt. Beim Band-Nachwuchswettbewerb belegt seine Band "3 Men Drinking Coffee" den zweiten Platz. Als Ralf 2006 zur Band "Translang" kommt, weiß er noch nicht, dass dies der Anfang einer langjährigen und wunderbaren Freundschaft werden würde.

Aus "Translang" ist schließlich REPLAY entstanden und als Gründungsmitglied und Ideengeber ist er von Anfang an dabei. Noch heute hat das Instrument Schlagzeug für Ralf nichts an seiner Faszination verloren. Deshalb nimmt er nach wie vor regelmäßig Unterricht am "drummer‘s focus" in Stuttgart.